Jack the Ripper - wahrer Name noch immer unbekannt


geb. ??? - gest. ??? ... Tatzeitraum: 
 
Das viktorianische Empire wurde durch die Gräueltaten eines unbekannten Mannes erschüttert und London und seinen Polizisten auf eine harte Probe gestellt. Ein Unbekannter tötete vom 31.8. bis 9.11.1888 Prostituierte auf besonders grausame und perverse Weise. Seine Art zu morden ist besonders auffällig wegen der Perfektion der Schnitte!

Jack the Ripper brachte die Mädchen - allesamt mit dem Arbeitsgebiet (und Fundort) Whitechapel - mit einer Kunst um, die alle Spekulationen zu einem Schluss kommen lässt: der Mörder muss ein Fachmann auf dem Gebiet der Medizin, der Sektion oder der Fleischerei sein. Penibel genau führte er die Schnitte aus, die den Dirnen das Leben nahmen. Bei allen fünfen durchtrennte er als erstes die Kehlen - um ein Wehren und Schreien zu vermeiden - um sie dann peinlich genau zu öffnen, die Organe zu entnehmen (bei fast allen fehlten beim Auffinden jeweils mindestens eines) und neben den Leichen aufzureihen.

Da trotz aller Anstrengungen der Polizei kein Tatverdächtiger gefasst wurde, schien der Mörder Gefallen an dem Katz-und-Maus-Spiel zu finden und sandte dem leitenden Inspektor folgenden Brief (s.u. rechts):

From Hell

Mr Lusk - Sor,

I send you half the kidne I took from one woman prasarved it for you tother piece I fried and ate it was very nise I may send you the bloody knif that took it out if you only wate a whil longer.

Signed - Catch me when you can Mr Lusk

(Ins Deutsche übertragen etwa: Sehr geehrter Herr Lusk, anbei erhalten Sie die Hälfte einer Niere einer der Frauen - die andere Hälfte habe ich gebraten und gegessen; es war sehr gut. Wenn sie etwas länger warten, könnte ich Ihnen das blutige Messer, mit dem ich sie herausgeschnitten habe, schicken - Gezeichnet - Fangen Sie mich, wenn sie es können :)

Die schrecklichen Bluttaten endeten nach dem Mord vom 9. September so plötzlich wie sie begonnen hatten. Der Schuldige wurde niemals gefasst - und wenn doch, wurde er (aus welchen Gründen auch immer) geheimgehalten oder die Taten nicht ihm zugerechnet.

Eine neue Verfilmung mit Jonny Depp ("FROM HELL") arbeitet die tragische Geschichte geschickt um und wird nach unserer Einschätzung ein Klassiker unter den HorrorThrillern - ein großartiger Film der sich nicht vordergründig mit den Morden sondern den menschlichen Abgründen und Tragödien rund um die ermittelnden Polizisten beschäftigt!

Niemals darf man vergessen, dass neben den Opfern, der Familien der ermordeten Frauen auch die Polizisten, Sanitäter, Ärzte und Pathologen betroffen sind. Wir zollen der Arbeit dieser Menschen höchsten Respekt. Vielen Dank für Ihre Leistungen.

Die Opfer

"Polly" - gest. 31.8.1888
Alkoholabhängige Mutter von 5 Kindern, die erst durch Ihre Sucht zur Prostitution gezwungen wurde.

"Dark Annie" - gest.8.09.1888
aufgrund einer zerbrochenen Ehe in Not geratene Frau; mit 47 Jahren war sie das älteste Opfer von JtR

"Long Liz" - gest. 30.09-1888
einziges Opfer ohne Organentnahme und Verstümmelungen - offenbar wurde JtR gestört - er hatte auch nur Gelegenheit einen Schnitt durch ihre Kehle zu machen

Chatherine - gest. 30.09.1888
wurde in der gleichen Nacht getötet wie LongLiz - JtR wollte oder musste in dieser Nacht töten und nahm das Risiko auf sich eine zweite Frau an- bzw. aufzugreifen

Mary Jane Kelly - gest. 9.11.1888
das jüngste Opfer und dasjenige das am meisten verstümmelte - sie wurde entgegen aller anderen Mädchen am Tatort aufgefunden und nicht nach der Sektion an einen anderen Ort verbracht. Sie war erst 25 Jahre alt an dem Tag an dem sie starb.